Archiv

2024

(Bilder von Gerald Köder)

St. Gotthardter Gemeindefest im Juni

Ein Ensemble der Musikvereinigung Göppingen-Holzheim begleitete am Sonntag, den 30. Juni den Familiengottesdienst zum St. Gotthardter Gemeindefest.

Auf dem schönen Dorfplatz kamen Groß und Klein zusammen, um zusammen Gemeindelieder zu singen und gespannt dem Schauspiel der Kinderkirche zu lauschen – ĂŒber einen Esel, der so akzeptiert werden möchte, wie er ist. Auch das Wetter spielte mit: Entgegen der Vorhersagen fiel kein einziger Tropfen, dafĂŒr wehte teils ein krĂ€ftiger Wind, was es unseren Musiker:innen nicht leicht machte. Nichtsdestotrotz musizierten sie mit Bravour.

Das schöne StĂŒck „Nessaja“ bildete den Abschluss des Gottesdienstes. Im Anschluss gab es fĂŒr die zahlreichen GĂ€ste die Möglichkeit, bei Pommes, Steak und Salaten zusammenzusitzen und das warme Wetter zu genießen. 

(Bilder von Gerald Köder)

Göppinger Maientagsumzug im Juni

Die Musikvereinigung Göppingen-Holzheim marschierte am Samstag, den 15. Juni im traditionellen Festzug zum Göppinger Maientag mit.

Dirigent Markus Schlipf fĂŒhrte die Kapelle mit seinem Taktstock gekonnt durch die Innenstadt Göppingens, in der sich eine FĂŒlle an Schaulustigen zum Höhepunkt der Festtage versammelt hatte. Entlang der Strecke, die am Rathaus vorbei ĂŒber den Marktplatz fĂŒhrte, sich dann ĂŒber den Schlossplatz zog und am StĂ€dtischen Museum Storchen vorbei schließlich im Oberhofenpark mĂŒndete, blieb kaum ein Platz auf dem Gehweg leer.

Zur Freude der Zuhörer:innen spielten die Musiker:innen bekannte deutsche MĂ€rsche wie „Flott voran“ und den „EgerlĂ€nder Fuhrmannsmarsch“, wĂ€hrend der „Longstreet-Dixie“ vom Schweizer Lex Abel zwischenzeitlich fĂŒr Abwechslung sorgte. Begleitet wurde der Festzug von bestem Wetter.

(Bilder von Gerald Köder und Moritz Klose)

15. NWZ-Blasmusikfestival im Juni

Die Musikvereinigung Göppingen-Holzheim spielte am Donnerstag, den 13. Juni einen sensationellen und erinnerungswĂŒrdigen Auftritt beim 15. NWZ-Blasmusikfestival zum Göppinger Maientag.

Zuletzt war die Musikvereinigung – nun unter der Leitung von Markus Schlipf – vor fĂŒnf Jahren Teil des beliebten Donnerstagabendprogramms im Festzelt des Göckelesmaier. Grund genug also, nach dieser langen Pause ein absolutes Stimmungsfeuerwerk zu zĂŒnden. Egal, ob „Er gehört zu mir“, „Dieter Thomas Kuhn“ oder der „Fliegermarsch“: Die begeisterten Zuhörer:innen klatschten motiviert im Takt, sangen inbrĂŒnstig mit oder standen sogar auf den Tischen. 

Den Höhepunkt stellte aber der allseits gefeierte Gassenhauer „Angels“ dar. Bei gedimmten Scheinwerfern schufen die Blasmusikfans im Zelt ein regelrechtes Lichtermeer mit ihren Smartphones – selbst Robbie Williams hĂ€tte sich es nicht besser ertrĂ€umen können. Nach dieser denkwĂŒrdigen Leistung mischten sich die Musiker:innen dann selbst unters Partyvolk und blieben bis zum letzten Ton im Festzelt. Denn auch die anderen teilnehmenden Kapellen zeigten mehr als erfolgreich, dass die Blasmusik in Göppingen zuhause ist.

(Bilder von Gerald Köder)

HochzeitsstÀndchen im Mai

Die Musikvereinigung Göppingen-Holzheim gratulierte ihrem langjÀhrigen Klarinettisten Alex und seiner Frau Lena, ebenfalls Klarinettistin und gern gesehene Aushilfe, recht herzlich mit einem StÀndchen zu ihrer Hochzeit am Samstag, den 11. Mai in der Michaelskirche in Heiningen.

Eine Mischung aus Musiker:innen des Musikvereins „Eintracht“ Schnittlingen und der Musikvereinigung Göppingen-Holzheim begleitete musikalisch den Sektempfang, der direkt an die kirchliche Trauung anschloss. Bei bestem Wetter und fröhlicher Stimmung spielte die Formation gleich vor der Kirche besondere LiedwĂŒnsche des Brautpaares, wĂ€hrend die sichtlich gut gelaunten GĂ€ste bei Sekt und HĂ€ppchen den Anlass gebĂŒhrend feierten.

Traditionell durfte auch das Brautpaar zum Taktstock greifen und dirigierte gekonnt und mit viel musikalischem GespĂŒr selbst einige StĂŒcke. Die Musikvereinigung Göppingen-Holzheim bedankt sich ganz herzlich, dass sie diesen besonderen Tag mitgestalten durfte und wĂŒnscht dem Brautpaar und der am selben Tag getauften Tochter alles Gute!

(Bilder von Gerald Köder)

Vatertagswanderung im Mai

An Christi Himmelfahrt, dem 9. Mai, lud die Musikvereinigung Göppingen-Holzheim wie jedes Jahr zur traditionellen Vatertagswanderung rund um den Hohenstaufen ein.

Die zahlreich erschienenen Musiker:innen, passiven Mitglieder und Freunde des Musikvereins trafen sich hierfĂŒr zuerst am Musikantenstadl in Eislingen. Der dortige Hock stellte auch die letzte Station der geplanten Wanderung dar. Um sich die letzte Einkehr jedoch redlich zu verdienen, ging es zuerst zum allseits bekannten Bergfest auf den Gipfel des Hohenstaufens, natĂŒrlich mit Bollerwagen und bester Laune.

Oben angekommen, genossen die Wanderer:innen die sonnige Aussicht und lauschten ausgiebig den KlĂ€ngen der Musikkapelle Hohenstaufen, bevor es durch ein leider matschiges WaldstĂŒck wieder abwĂ€rts in Richtung Ottenbach ging. Wieder trocken und auf dem dortigen Hock frisch gestĂ€rkt, wanderte die Gesellschaft anschließend durch EschenbĂ€che und den Eislinger Wald zurĂŒck zum Musikantenstadl, wo man den Tag fröhlich ausklingen ließ.

(Bilder von Jonas und Moritz Klose)

Wanderwochenende im Mai

Von Freitag, den 3. Mai bis Sonntag, den 5. Mai verbrachten einige Musiker:innen und Freunde der Musikvereinigung Göppingen-Holzheim wie bereits letztes Jahr ein Wanderwochenende in Reinerzau bei Alpirsbach.

Nach der Ankunft am spĂ€ten Freitagnachmittag wurde zunĂ€chst die bereits bekannte HĂŒtte bezogen und gemeinsam leckere Penne mit Tomatensauce gekocht. Im Anschluss verbrachten die Lauflustigen den Abend bei Gesellschaftsspielen, um sich auf den folgenden Wandertag einzustimmen. Samstags war dann Zeit fĂŒr eine mehrstĂŒndige Tour bei Sonnenschein und mit wunderschönen Ausblicken ĂŒber den Schwarzwald.

Vom abgelegenen, aber idyllischen Reinerzau ging es erst ins beschauliche, aber schöne StĂ€dtchen Alpirsbach. SelbstverstĂ€ndlich durfte bei dieser Gelegenheit eine FĂŒhrung in der bekannten Alpirsbacher Klosterbrauerei nicht fehlen inklusive einer köstlicher Bierprobe im Braukeller. Vom Bier erfrischt und wieder gestĂ€rkt marschierte die Gruppe danach zurĂŒck durch den tiefen Nadelwald nach Reinerzau, wo der anstrengende Tag mit einem gemĂŒtlichen Grillen seinen Abschluss fand – jedoch nicht ohne vor dem Schlafengehen noch gemeinschaftlich ein paar Lieder anzustimmen.

Am Sonntag fuhr die Gesellschaft dann auf einen kurzen Abstecher ins nahegelegene, bildschöne Freudenstadt. Aufgrund des schlechten Wetters kehrte man jedoch zeitig in ein freundliches CafĂ© ein, ehe alle aufgewĂ€rmt und gut gelaunt die RĂŒckfahrt antraten.

(Bilder von Moritz Klose)

Holzheimer Maihock im Mai

Am Mittwoch, den 1. Mai eröffnete die Musikvereinigung Göppingen-Holzheim traditionell die Festsaison beim Maihock der örtlichen Feuerwehr auf dem Holzheimer Marktplatz und wie immer bei bestem Wetter.

Mit coolen Sonnenbrillen, schicken StrohhĂŒten und großen Schirmen trotzten die Musiker:innen unter der Leitung von Markus Schlipf den heißen Temperaturen. Nach dem Fassanstich durch OberbĂŒrgermeister Alexander Maier war das Fest eröffnet und die Musikvereinigung spielte nach einer kurzen Gesangseinlage der SĂ€nger des Turnvereins Holzheim etwa drei Stunden lang erfrischend abwechslungsreiche Blasmusik.

Die in Scharen erschienenen Zuhörer:innen erfreuten sich an den traditionellen und modernen StĂŒcken der Holzheimer Kapelle und genossen die Musik bei gutem Bier und leckerem Essen.

(Bilder von Gerald Köder)

Wißgoldinger FrĂŒhjahrskonzert im April

Am Samstag, den 6. April war die Musikvereinigung Göppingen-Holzheim zu Gast beim FrĂŒhjahrskonzert des Musikvereins Harmonie Wißgoldingen in der dortigen Kaiserberghalle und trug ein abwechslungsreiches Programm vor.

Den Auftakt in den Konzertabend gestalteten Florian HĂ€fele und seine Wißgoldinger Jugendkapelle. Mit gelungenen Vertonungen klassischer wie moderner Pop-Hits, darunter das bekannte „September“ von Earth, Wind & Fire oder „How Far I'll Go“ aus dem Disney-Film „Vaiana“, konnten sich die Jungmusiker:innen viel Applaus erspielen. 

Im Anschluss bekam die Musikvereinigung unter der Leitung von Markus Schlipf die Gelegenheit, das Publikum zu begeistern. GlĂ€nzen konnte insbesondere der Solist Nathan Weiss: Mit seinem Saxofon vertonte er den beliebten Song „Georgia On My Mind“ mit ebenso viel GefĂŒhl, wie Ray Charles es mit seinem Gesang zu tun pflegte. 

Im Zentrum des Gastbeitrages standen neben weiteren StĂŒcken die einnehmenden „Dramatic Tales“ von Markus Götz, der sich als Komponist von der aufregenden Sage rund um das Todte Moos inspirieren ließ. Mit Rainhard Fendrichs Austropop-Klassiker „I am from Austria“ und einer spritzigen Zugabe verabschiedete sich die Musikvereinigung dann von den begeisterten Zuhörer:innen und ĂŒberließ die BĂŒhne wieder dem Gastgeber. 

Der Dirigent Robert Glaser ĂŒbernahm daraufhin das Ruder. Mit seinem Wißgoldinger Orchester entfĂŒhrte er das Publikum musikalisch ins Vereinigte Königreich. Imposante MĂ€rsche, romantische Melodien und sehnsuchtsvolle Tonfolgen zeichneten ein Bild der Geschichte und der Landschaft des Inselstaates. Den fulminanten Abschluss bildete dabei „Adele in Symphony“, ein durchweg ĂŒberzeugendes Arrangement der Welthits der SĂ€ngerin.

Die Musikvereinigung bedankt sich herzlich beim Gastgeberverein Harmonie Wißgoldingen fĂŒr die Einladung zu diesem gelungenen Konzertabend und freut sich schon auf weitere Kooperationen oder Gegenspiele!

(Bilder von Moritz Klose und Philipp Schmidmeier)

Mitgliederversammlung im MĂ€rz

Am Freitag, den 8. MÀrz tagten die Mitglieder der Musikvereinigung Göppingen-Holzheim bei ihrer jÀhrlichen Hauptversammlung im Holzheimer Bezirksamt.

Nach einer musikalischen BegrĂŒĂŸung durch die „Blechgeschichte“ gab die 1. Vorsitzende Kerstin Scheurer eine RĂŒckschau auf das vergangene Jahr. Dieses war aufgrund des Endes der Coronapandemie sehr bewegend, da wieder ein normales Vereinsleben mit regelmĂ€ĂŸigen Auftritten möglich war. Besondere Höhepunkte waren die Konzertreise in die Göppinger Partnerstadt Klosterneuburg im August 2023 sowie der Dirigentenwechsel von Michael PfĂ€nder zu Markus Schlipf, der in der zweiten JahreshĂ€lfte seinen Einstand feierte. 

Im Anschluss gaben ebenjener Dirigent, der Kassierer und die Jugendleiterin ihre RĂŒckblicke zum Besten. Markus Schlipf zeigte sich motiviert, auf den musikalischen Erfolgen des letzten Jahres aufzubauen und die Kapelle musikalisch weiterzuentwickeln. Auch die musikalische Ausbildung machte Fortschritte, wie die Jugendleiterin Marit Köthe berichtete: Nicht nur gab es neue Anmeldungen an dringend gefragten Instrumenten, auch die neue musikalische FrĂŒherziehung namens „Klanghölzle“ wurde sehr gut angenommen.

Zum Abschluss wurde gewĂ€hlt: WĂ€hrend sich der 2. Vorsitzende und der SchriftfĂŒhrer zur Wiederwahl aufstellten, kam es unter den KassenprĂŒfern zu einer personellen VerĂ€nderung. Die Ämter wurden demnach wie folgt besetzt: 

In der vorangegangenen Jugendvollversammlung standen ebenfalls Abstimmungen an. WiedergewÀhlt wurden ins Jugendgremium dabei:

Die Musikvereinigung gratuliert allen wiedergewĂ€hlten und neuen Amtsinhabenden und bedankt sich herzlich fĂŒr das große Engagement mit dem das Vereinsleben sonst nicht möglich wĂ€re.

(Bilder von Dominik Schlipf, Markus Schlipf und Kathrin Scheurer)

Skiausfahrt im Februar

Nach lĂ€ngerer Zeit ohne Skiausfahrt brachen am Sonntag, den 25. Februar wieder vier unerschrockene Musiker:innen der Musikvereinigung Göppingen-Holzheim auf, um das Skigebiet Mellau-DamĂŒls zu erkunden.

Dank herrlichem Sonnenschein war schon bei der ersten Gondelfahrt in die Höhe klar, dass es ein zwar anstrengender, aber lohnenswerter Skitag werden wĂŒrde. Mit viel Einsatz, vorausschauender Planung und einer geschickten Auswahl der Lifte konnten die Kosten der Liftkarte optimal auf Pistenkilometer umgelegt werden. Die zurĂŒckgelegten Höhenmeter entsprachen ungefĂ€hr elf Mal der Höhe des Hohenstaufens, allerdings hatte man einen deutlich schöneren Blick auf den Bodensee.

Aufgrund der kleinen GruppengrĂ¶ĂŸe blieb noch ausreichend Zeit fĂŒr eine nette Einkehr am Mittag, das eine oder andere Bild der herrlichen Landschaft und natĂŒrlich Selfies. Der wunderbare Tag ging wie immer leider zu schnell zu Ende.

(Text in Zusammenarbeit mit Dominik Schlipf)

(Bilder von Jonas Klose)

Kneipentour im Februar

Am Samstag, den 10. Februar erkundete ein Teil der Musikvereinigung Göppingen-Holzheim das vielseitige kulturelle und kulinarische Nachtleben Göppingens und verbrachte so einen geselligen Abend.

Nach einem kurzen Auftakt im schönen „Caffe Bozen“ genoss die Gruppe gutes Bier und zĂŒnftiges Essen im Göppinger „Andechser“. GestĂ€rkt ging es in die modern eingerichtete Bar „Son of John“. Bei guter Musik und netten GesprĂ€chen verging auch hier die Zeit wie im Flug. 

NatĂŒrlich durfte danach ein Besuch im bekannten „CafĂ© Tatort“ nicht fehlen! Zum Abschluss machte die Gruppe noch einen Abstecher ins „Helmle“, wo das Tanzbein geschwungen wurde sowie in den „SchlĂŒssel“, indem sich die Musiker:innen und passiven Mitglieder ein spannendes Darts-Turnier lieferten.

(Bilder von Jonas Klose)

Cleanup-Aktion im Januar

Am Samstag, den 27. Januar unterstĂŒtzte die Musikvereinigung Göppingen-Holzheim die MĂŒllsammler:innen der BĂŒrgerinitiative „Cleanup Göppingen“ , die jeden letzten Samstag im Monat zum Ziel hat, Göppingen von MĂŒll zu befreien – so auch in Holzheim.

Los ging es fĂŒr die Helfer:innen am Holzheimer Bezirksamt. Eisige Temperaturen am Morgen konnten die Beteiligten nicht davon abhalten, eine gute Tat zu verrichten. Leider Ă€ußerst erfolgreich, sammelte die Truppe einige SĂ€cke voller PlastikmĂŒll, Zigarettenfilter, Styropor, Flaschen, Metallreste sowie achtlos weggeworfener HaushaltsgegenstĂ€nde. 

Dieser MĂŒll und die enthaltenen Giftstoffe hĂ€tten ohne diese Aktion weiter unsere Umwelt geschĂ€digt und sogar den Weg in unser Trinkwasser gefunden. Die Initiative freut sich deshalb ĂŒber jede freiwillige UnterstĂŒtzung. Wenn Sie selbst helfen möchten, finden Sie weitere Informationen unter: www.cleanup-goeppingen.de.

(Text in Zusammenarbeit mit Jonas Klose)

(Bilder von Gerald Köder)

Funkenfeuer im Januar

Die Musikvereinigung Göppingen-Holzheim umrahmte am Samstag, den 6. Januar das traditionelle Funkenfeuer des TB Holzheim auf dessen SportgelÀnde in Manzen mit unterhaltender Blasmusik.

Unter dem Dirigat von Markus Schlipf musizierte die Kapelle im Freien fĂŒr etwa eine Stunde beliebte MĂ€rsche und Polkas sowie modernere Unterhaltung. So verkĂŒrzten die Musiker:innen die Wartezeit auf das Highlight des Abends, das sehnlichst erwartete Funkenfeuer.

Nach der Weihnachtszeit nicht mehr benötigte ChristbĂ€ume wurden dafĂŒr eigens vom TB Holzheim zusammengetragen und zu einem großen Haufen geschichtet. Unter der Aufsicht der Feuerwehr konnten die Besucher:innen im Anschluss das beeindruckende Schauspiel der Flammen bestaunen.

2023

(Bilder von Gerald Köder)

Jahresabschluss im Dezember

Am Freitag, den 15. Dezember veranstaltete die Musikvereinigung Göppingen-Holzheim ihren Jahresabschluss als gelungene Weihnachtsfeier im Holzheimer Bezirksamt.

Bei GlĂŒhwein, Pizza und PlĂ€tzchen saßen aktive wie passive Mitglieder gesellig zusammen, fĂŒhrten angeregte GesprĂ€che, spielten die eine oder andere Runde Karten und auch die Musik kam natĂŒrlich nicht zu kurz.

Die anwesenden Musiker:innen ließen es sich nicht nehmen, das ein oder andere Weihnachtslied erklingen zu lassen und damit in besinnlicher Weise auf die anstehenden Festtage einzustimmen – alle anderen sangen fleißig mit. 

Die Musikvereinigung wĂŒnscht allen eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

(Bilder von Gerald Köder)

Jahreskonzert im Dezember

Am Sonntag, den 10. Dezember veranstaltete die Musikvereinigung Göppingen-Holzheim ihr großes Jahreskonzert unter dem Motto „Horizonte“ in der Holzheimer St. Bernhardkirche.

Die zahlreichen Besucher:innen bekamen zum Auftakt die Höhepunkte aus dem Musical-Film „The Greatest Showman“ und zur weihnachtlichen Einstimmung „Last Christmas“ zu hören, vorgetragen durch das Ensemble „Blechgeschichte“. Im Anschluss nahm die Aktive Kapelle auf den StĂŒhlen Platz und fĂŒhrte das Publikum unter der Leitung ihres Dirigenten Markus Schlipf zum ersten musikalischen Horizont des Abends, dem fulminanten Konzertmarsch „Aquila Volante“ von Michael Geisler. Nach dem ersten Konzertteil, der mit dem ehrfĂŒrchtigen StĂŒck „Eiger“ von James Swearingen und den schönsten Ausschnitten aus dem Musical „Mozart!“ von Michael Kunze und Sylvester Levay bereits zahllose Höhepunkte setzte, wurden einige der Musiker:innen fĂŒr ihre jahrelange Mitgliedschaft geehrt.

Daraufhin begann der zweite Konzertteil: Zuerst wurde es mit „A Frank Sinatra Christmas“ weihnachtlich, mit „Voice of the Vikings“ von Michael Geisler dann imposant und schließlich mit „Hinterm Horizont“ von Udo Lindenberg besonders hoffnungsvoll. Hervorragende Soli gaben allen Werken des Abends dabei das musikalische Etwas mit. Dem großen Applaus der Zuhörer:innen auf diese Darbietungen wurde mit zwei weihnachtlichen Zugaben gebĂŒhrend gedankt. Im Anschluss an das Konzert hatten aktive wie passive Mitglieder noch die Möglichkeit, im naheliegenden Gemeindehaus das gelungene Konzert mit der Musikvereinigung zu feiern, dazu gab es leckere Speisen und Salate. Ein großer Dank geht an die ev. Kirchengemeinde dafĂŒr, dass die Musikvereinigung wieder in dieser schönen Kulisse spielen durfte!

(Bilder von Gerald Köder)

WeihnachtsmÀrkte im Dezember

Am Freitag, den 1. Dezember und Samstag, den 2. Dezember wurde auf den WeihnachtsmÀrkten in St. Gotthardt und Holzheim die Adventszeit eingelÀutet und die Musikvereinigung Göppingen-Holzheim war dabei!

Auf dem St. Gotthardter Weihnachtsmarkt durfte ein kleines Ensemble mit schönen Weihnachtsliedern den Dezember eröffnen. Auf dem Holzheimer Weihnachtsmarkt hingegen war die Musikvereinigung sogar mit einem eigenen Stand vertreten. Neben den weltbesten frittierten Pommes und den Ă€ußerst beliebten Cakepops gab es dieses Jahr auch etwas völlig Neues im Angebot: Die Poutine, eine kanadische SpezialitĂ€t bestehend aus Pommes, KĂ€sebruch, Bratensauce und eine Auswahl weiterer Toppings, war trotz ihrer anfĂ€nglichen Unbekanntheit ein großer Erfolg bei den Besucherinnen und Besuchern.

Gegen Abend sorgten die Musiker:innen dann auch musikalisch fĂŒr eine besinnliche Weihnachtsstimmung rund um den festlich geschmĂŒckten Tannenbaum auf dem Marktplatz: Bei modernen Weihnachtsliedern und Klassikern wie „O Tannenbaum“ konnten selbst die Kleinsten fröhlich mitsingen.

(Text in Zusammenarbeit mit Philipp Schmidmeier)

(Bilder von Moritz Klose)

Jugendwerbung im November

Am Samstag, den 25. November veranstaltete die Musikvereinigung Göppingen-Holzheim eine Jugendwerbung mit Bastelaktion und Instrumentenvorstellung im Holzheimer Bezirksamt.

Bei Punsch, PlĂ€tzchen und Weihnachtsmusik konnten die zahlreich gekommenen Kinder (und Eltern) den ganzen Nachmittag nicht nur schöne Weihnachtsdekoration basteln, sondern auch allerlei Instrumente ausprobieren. Vom tiefsten Blasinstrument, der Tuba, ĂŒber das rhythmische Schlagzeug bis zum höchsten Blasinstrument, der Querflöte, war alles dabei. Unsere aktiven Musiker:innen zeigten die nötigen Tricks und Kniffe, um auch ohne musikalische Erfahrung schnell die ersten Töne aus den Instrumenten zu holen.

Die Kinder hatten großen Spaß dabei und zeigten allesamt großes Potenzial. Schnell kristallisierten sich Favoriten und die Lust nach mehr Musik heraus. Damit war die Jugendwerbung ein voller Erfolg, sodass hoffentlich schon bald neue Auszubildende in der Musikvereinigung willkommen geheißen werden.

(Bilder von Moritz Klose)

Probenwochenende im November

Die Musikvereinigung Göppingen-Holzheim blickt auf produktive Probetage im Gemeindezentrum Manzen zurĂŒck, die zur Vorbereitung fĂŒr ihr anstehendes Jahreskonzert von Freitag, den 10. November bis Sonntag, den 12. Dezember stattfanden.

WĂ€hrend am Freitagabend und Sonntagmorgen gemeinschaftlich gespielt wurde, stand der Samstagvormittag ganz im Zeichen intensiver Registerproben. Technisch schwierige Stellen wurden herausgearbeitet, die letzten unsauberen Akkorde ausgestimmt und schließlich in einer Gesamtprobe erfolgreich zusammengesetzt. Das Ergebnis der Probearbeit kann am Sonntag, den 10. Dezember um 18:00 Uhr in der Holzheimer St. Bernhardkirche bestaunt werden.

Nach dem Proben kam auch der Spaß nicht zu kurz: Neben einem warmen Mittagessen und einem abendlichen Vesper standen Gemeinschaftsspiele und das obligatorische Karaoke auf der PlayStation auf dem Programm. Treffend, dass auch das Konzertprogramm eine Gesangsstelle enthĂ€lt, sodass hierfĂŒr schon mal fleißig geĂŒbt werden konnte.

(Bilder von Moritz Klose)

SĂ€ngerkonzert im Oktober

Die Musikvereinigung Göppingen-Holzheim gastierte am Samstag, den 21. Oktober in der Jahnhalle des TV Holzheim, um beim traditionellen Herbstkonzert von dessen SÀngerabteilung mitzuwirken.

Der gesellige Abend stand ganz im Zeichen der schönsten Volkslieder, die von den Holzheimer SĂ€ngern, aber auch dem Liederkranz aus Eislingen und der  WĂ€schenbeurener Singgruppe vorgetragen wurden. Die Musikvereinigung rundete das Programm mit einem Vortrag ausgewĂ€hlter UnterhaltungsstĂŒcke ab und belohnte den Applaus des Publikums mit dem „Fliegermarsch“.

Zum krönenden Abschluss sangen die zahlreichen Besucher:innen des Konzerts gemeinsam ein Volkslied-Medley zusammen mit allen Mitwirkenden. Ein großer Dank geht an dieser Stelle an Florian Pallasch, der fĂŒr diesen Auftritt sehr kurzfristig fĂŒr unseren Dirigenten Markus Schlipf eingesprungen ist, der leider wegen Krankheit verhindert war.

(Bilder von Marin Missler)

Altpapiersammlung im Oktober

Am Samstag, den 21. Oktober hieß es fĂŒr die Jugend der Musikvereinigung Göppingen-Holzheim das vorerst letzte Mal wieder „Altpapiersammeln!“ in Holzheim, Manzen, St. Gotthardt und Ursenwang.

Um 8:00 Uhr in der FrĂŒh schwĂ€rmten die zahlreichen Helfer:innen auf verschiedenen Fahrzeugen in die Göppinger Stadtgebiete aus, um mit LKW und AnhĂ€ngern das „weiße Gold“ aufzulesen. Mit tatkrĂ€ftiger UnterstĂŒtzung der Firma Seibold verging die anstrengende, aber doch sehr spaßige Aufgabe wie im Flug - vielen Dank an dieser Stelle fĂŒr die Hilfsbereitschaft!

PĂŒnktlich zur Mittagszeit war der letzte Karton zerkleinert und das letzte ZeitungsbĂŒndel aufgelesen, sodass die Helfer:innen bei einem leckeren LeberkĂ€swecken wieder zu KrĂ€ften kommen konnten. In gemeinsamer Runde ließ man diesen produktiven Vormittag gemĂŒtlich ausklingen und schwelgte nochmal in Erinnerungen - denn leider wird aufgrund der geringen Tonnenpreise in absehbarer Zeit keine Altpapiersammlung mehr durch die Musikvereinigung stattfinden.

(Bilder von Gerald Köder)

„Blasmusik aus Göppingen“ im Oktober

Die Musikvereinigung Göppingen-Holzheim war am Sonntag, den 8. Oktober wieder Teil des Jahreshighlights „Blasmusik aus Göppingen“, dem traditionellen Gemeinschaftskonzert der hiesigen Blasorchester in der Göppinger Stadthalle.

Bei diesem Anlass tragen die teilnehmenden Kapellen - neben der Musikvereinigung noch das StĂ€dtische Blasorchester Göppingen, der Musikverein Faurndau und die Musikkapelle Hohenstaufen - nicht nur abwechselnd ein konzertantes, ein traditionelles und ein modernes StĂŒck vor, sondern sie musizieren als Besonderheit auch gemeinschaftlich auf einer großen BĂŒhne. Über 150 Musiker:innen erfĂŒllten die Stadthalle dabei mit Musik.

Der gut besuchte Konzertabend stand dieses Jahr ganz im Zeichen des Saxofons, denn jedes der vier Orchester hatte mindestens ein hervorragendes Saxofon-Solo im Repertoire: Von der schlagkrĂ€ftigen Tenorsax-Altsax-Kombi der Musikvereinigung, bestehend aus Dominik Schlipf und Nathan Weiss, ĂŒber das ebenso begeisternde Saxofon-Solo im Hohenstaufener „Tribute to Roxette“ bis hin zur ĂŒberraschenden Sopransaxofon-Einlage des Faurndauer Dirigenten Wolfgang Bihr. Höhepunkt der solistischen Einlagen war das StĂŒck „Saxpack“ des StĂ€dtischen Blasorchesters, in dem der ausgezeichnete Nachwuchsmusiker Simon Kloos in Perfektion gleich zwei dieser Instrumente auf einmal meisterte.

Unter der Leitung von Markus Schlipf spielten die Holzheimer Musiker:innen des Weiteren den „Eiger“ von James Swearingen, eine dramatische Vertonung des Aufstiegs auf den gleichnamigen Berg, die gemĂŒtlich-spritzige Polka „Auf dem Heimweg“ von Jaroslav Marek und ein funkiges „Earth, Wind & Fire“-Medley, arrangiert von Masamicz Amano. Alle Orchester wurden vom Publikum mit einem lautstarken Applaus belohnt, welches im Gegenzug mit mehreren gemeinschaftlichen Zugaben in den Herbstabend entlassen wurde.

(Bilder von Gerald Köder)

Göppinger Stadtfest im September

Am Sonntag, den 10. September sorgte die Musikvereinigung Göppingen-Holzheim mit abwechslungsreicher Blasmusik fĂŒr beste Unterhaltung auf dem Göppinger Stadtfest.

Unter der Leitung von Markus Schlipf prĂ€sentierte das Orchester aus Holzheim fĂŒr etwa zwei Stunden einen bunten Mix aus traditioneller und moderner Unterhaltungsmusik. Mit viel Spielfreude trotzten die Musiker:innen den hohen Temperaturen in der Mittagssonne und sorgten mit ihren KlĂ€ngen fĂŒr ordentlich Stimmung vor dem Rathaus.

Die Kapelle brauchte dem Publikum hierfĂŒr nicht extra einzuheizen: Bei 30 Grad war es nicht nur auf der BĂŒhne außerordentlich warm, sondern auch vor der TribĂŒne auf dem Göppinger Marktplatz. Trotz der „Strahlenbelastung“ ließen es sich die zahlreichen Besucher:innen nicht nehmen, fleißig mitzuklatschen und zu tanzen, wobei ein kĂŒhlendes GetrĂ€nk dafĂŒr unerlĂ€sslich war.

(Bilder von Gerald Köder)

Konzertreise nach Klosterneuburg im August

Von Freitag, den 25. bis Sonntag den 27. August war die Musikvereinigung Göppingen-Holzheim zu Gast beim 20. Blasmusikheurigen der Stadtkapelle Klosterneuburg bei Wien in Österreich.

Mit dem Blasorchester aus Klosterneuburg, einer der vier PartnerstĂ€dte Göppingens, verbindet die Musikvereinigung eine jahrelange Freundschaft, welche seit jeher durch gegenseitige Besuche aufrechterhalten und gepflegt wird. Nachdem die Holzheimer Kapelle zuletzt 2017 in Klosterneuburg gastierte, war es fĂŒr die Musikvereinigung nun wieder an der Zeit, sich auf den weiten Weg nach Österreich zu machen. 

Nach einer entspannten Busfahrt am Freitag verbrachten die mitgereisten Musiker:innen, passiven Mitglieder und Bekanntschaften des Vereins den ersten Abend als Zuhörer:innen beim Auftakt zum 20. Blasmusikheurigen. Vor der eindrucksvollen Kulisse des Stifts Klosterneuburg spielte zuerst die Stadtkapelle Klosterneuburg auf, gefolgt von der Brassband „Sound Exit“, die durch ihren energiegeladenen Vortrag zum Singen und Tanzen anregte.

Am Samstag wanderte die Reisegruppe auf den naheliegenden Kahlenberg, der einen fantastischen Ausblick ĂŒber Wien ermöglichte. Nachmittags spielte das Orchester unter Dirigent Markus Schlipf dann selbst einen Unterhaltungsauftritt fĂŒr die zahlreichen Besucher:innen des Blasmusikheurigen, nachdem die Stadtkapelle Klosterneuburg den FrĂŒhschoppen ĂŒbernommen hatte. Nach einer erneuten Einlage von „Sound Exit“ ließen sich es ein paar der Holzheimer Musiker:innen nicht nehmen, gemeinsam mit einem Ensemble der Stadtkapelle zu musizieren.

Die Musikvereinigung bedankt sich herzlich bei der Stadtkapelle Klosterneuburg und ihrer Obfrau Susanne Urteil fĂŒr die Einladung, die UnterstĂŒtzung bei der Organisation und die kurzweiligen musikalischen Tage in Klosterneuburg! Wir kommen wie immer gerne wieder und freuen uns schon sehr darauf, wenn die Stadtkapelle das nĂ€chste Mal in Göppingen zu Gast ist.

(Bilder von Gerald Köder)

Bad Boller Kurkonzert im Juli

Am Sonntag, den 30. Juli spielte die Musikvereinigung Göppingen-Holzheim ein abwechslungsreiches Konzert in der schönen und sommerlichen Kulisse des Bad Boller Kurparks.

Mit dem einstĂŒndigen Promenadekonzert trug die Musikvereinigung zum bunten Unterhaltungsprogramm des Kurhauses bei, das den Bad Boller KurgĂ€sten ihren Aufenthalt so angenehm wie möglich machen will. Unter der Leitung von Markus Schlipf, der die Kapelle als neuer Dirigent souverĂ€n dirigierte, bekamen die zahlreich gekommenen Zuhörer:innen ein vielfĂ€ltiges Programm aus der Welt der Blasmusik geboten. Diese belohnten den Auftritt mit einem krĂ€ftigen Applaus und verdienten sich sogleich eine Zugabe.

Im Anschluss veranstalteten einige Musiker:innen noch ein Picknick im Park, ehe es zum Saisonabschluss – einem gemeinsamen Pizzaessen mit aktiven wie passiven Mitgliedern – ging. Die Musikvereinigung verabschiedet sich mit diesem Auftritt in die Sommerpause und freut sich, Sie wieder am Sonntag, den 10. September beim Göppinger Stadtfest begrĂŒĂŸen zu dĂŒrfen.

(Bilder von Gerald Köder)

Holzheimer Kinderfest im Juli

Am Samstag, den 22. Juli war die Musikvereinigung Göppingen-Holzheim im Doppelpack auf dem Holzheimer Kinderfest zu hören.

Das Heimspiel begann zuerst mit einem Umzug der vielseitigen Holzheimer Einrichtungs- und Vereinslandschaft durch den Ort. Diese hatten es bei bestem Wetter leicht, sich von ihrer besten Seite zu zeigen. So auch die Musikvereinigung, die beim Umzug fĂŒr klangliche Abwechslung sorgte. Ein Dank gebĂŒhrt auch dem Musikverein Schlat, der den Festzug ebenfalls musikalisch begleitete.

Im Anschluss unterstĂŒtzte die Musikvereinigung das gemeinsame Anstimmen des Göppinger Maientagsliedes „Geh aus, mein Herz, und suche Freud“. Nachdem dieses verklungen war, ging es fĂŒr die Musiker:innen auf die BĂŒhne vor dem Rathaus: Etwa drei Stunden lang versorgte die Kapelle die zahlreichen Besucher:innen des Kinderfests mit traditioneller und moderner Unterhaltungsmusik, was mit großem Applaus belohnt wurde.

Danach hieß es Abschied nehmen vom Dirigenten Michael PfĂ€nder. Dieser hatte seit Mai 2019 die musikalische Leitung inne und kann nun mit Stolz auf zahlreiche gelungene Konzerte zusammen mit dem Orchester zurĂŒckblicken. Die StabfĂŒhrung ĂŒbernimmt vorerst Markus Schlipf, der sich als langjĂ€hriger Posaunist und Dirigent in der Musikvereinigung fĂŒr die kommenden Auftritte verantwortlich zeigen wird. Die Musikvereinigung wĂŒnscht ihrem scheidenden Dirigenten alles Gute fĂŒr die Zukunft und stets viel Erfolg.

(Bilder von Gerald Köder)

Eislinger Stadtfestumzug im Juli

Am Samstag, den 1. Juli marschierte die Musikvereinigung Göppingen-Holzheim auf dem Umzug des Eislinger Stadtfests mit.

Bei bestem Wetter sorgten zahlreiche Sport- und Kulturvereine, aber auch Schulklassen, KindergĂ€rten, FeuerwehrzĂŒge und vieles mehr fĂŒr einen abwechslungsreichen Festzug. Gelungen prĂ€sentierten sie die Stadt Eislingen von ihrer vielfĂ€ltigen Seite. Zur musikalischen Unterhaltung liefen verschiedene Kapellen aus dem nahen Umkreis mit.

Mit Musik in Bewegung unterhielten auch die Musiker:innen der Musikvereinigung unter der Leitung von Michael PfĂ€nder. Die vielen Zuhörer:innen entlang der Strecke bekamen allseits bekannte MĂ€rsche zu hören sowie den „Longstreet-Dixie“ als Neuzugang im Marsch-Repertoire des Orchesters.

(Bilder von Kathrin Scheurer und Tobias Lenhart)

Göppinger Maientagsumzug im Juni

Am Samstag, den 17. Juni marschierte die Musikvereinigung Göppingen-Holzheim wie immer auf dem traditionellen Maientagsumzug der Stadt Göppingen mit.

Bei strahlendem Sonnenschein musizierten die Musiker:innen unter der FĂŒhrung von Michael PfĂ€nder zĂŒnftige deutsche MĂ€rsche wie „Flott voran“ und den „EgerlĂ€nder Fuhrmannsmarsch“, wĂ€hrend der „Longstreet-Dixie“, welcher erst kĂŒrzlich Einzug ins Marschbuch der Kapelle fand, zwischenzeitlich fĂŒr Abwechslung sorgte.

Die RĂ€nder der kilometerlangen Festzugsstrecke, welche sich vom Göppinger Marktplatz ĂŒber den Schlossplatz hinweg und von dort aus am Storchen vorbei bis hin zum Oberhofenpark erstreckte, waren wie immer gefĂŒllt mit zahllosen Besucherinnen und Besuchern aus der ganzen Region, die sich dieses Highlight des Göppinger Maientagsfests nicht entgehen lassen wollten.

(Bilder von Jonas Klose)

Noteninventur im Mai

Am Samstag, den 27. Mai machten es sich drei wackere Organisationsfreudige der Musikvereinigung Göppingen-Holzheim zur Aufgabe, das Notenarchiv auf den aktuellen Stand zu bringen. 

WĂ€hrend die meisten an diesem schönen Samstag einen Spaziergang in der Sonne oder ein kĂŒhles GetrĂ€nk im Garten genossen, wurde im BĂŒro in der Auhalle große Inventur gemacht. Das heißt, die alten und neuen StĂŒcke der Saison wurden gestempelt, sortiert und ihrem richtigen Platz im Archiv zugeteilt. 

Nach mehreren Stunden fleißiger Arbeit bei intensivem Druckerpapierduft war dann das griechische Abendessen zum Abschluss mehr als verdient. Die nĂ€chsten StĂŒcke können also kommen, denn die Stempel warten schon!

(Text in Zusammenarbeit mit Jonas Klose)

(Bilder von Moritz Klose)

Vatertagswanderung im Mai

Am Donnerstag, den 18. Mai war die Musikvereinigung Göppingen-Holzheim anlÀsslich Christi Himmelfahrt auf Vatertagswanderung rund um den Hohenstaufen.

Vom Eislinger Musikanten-Stadl aus machte sich die Wandertruppe bestehend aus Musiker:innen, Fördermitgliedern und Bekanntschaften des Musikvereins auf zum Bergfest der Musikkapelle Hohenstaufen. Am Gipfel angekommen, legte die Gruppe eine Pause ein, um sich bei leckerem Essen vom Grill und fröhlicher Blasmusik zu stĂ€rken. Das sonnige Wetter ermöglichte dabei eine herrliche Aussicht ĂŒber die sommerlich grĂŒne Göppinger Landschaft.

Im Anschluss ging es wieder bergab Richtung Ottenbach, wo schon der nĂ€chste Hock auf die begeisterten Wanderinnen und Wanderer wartete. Nach einer weiteren StĂ€rkung trat die Gruppe den RĂŒckweg nach Eislingen an: Über EschenbĂ€che ging es zurĂŒck zum Musikanten-Stadl. Hier ließ man die gelungene Wanderung zusammen ausklingen und genoss noch einmal beste Blasmusik, diesmal von der Stadtkapelle Eislingen.

(Bilder von Jonas und Moritz Klose sowie Gerald Köder)

Altpapiersammlung im Mai

Am Samstag, den 13. Mai fuhr die Musikvereinigung Göppingen-Holzheim wieder die Gemeinden Holzheim, Manzen, Ursenwang und St. Gotthardt ab, um Altpapier zu sammeln.

Trotz weniger Fahrzeuge und damit auch weniger LadeflĂ€che als sonst, hatten die Helfer:innen wieder viel Spaß am gemeinsamen Auflesen des „weißen Golds“. Nach ĂŒber sechs Stunden harter Arbeit und einer kurzen Pause bei Pizza und Spezi war es endlich geschafft: Etwa viereinhalb Tonnen wurden im Laufe des Vor- und frĂŒhen Nachmittags verladen und entsorgt.

Ein großer Dank geht an alle Helfer:innen, insbesondere den beiden Fahrern und jene, die die Fahrzeuge und die Sammlung fĂŒr uns organisiert haben!

(Text in Zusammenarbeit mit Philipp Schmidmeier)

(Bilder von Jonas und Moritz Klose)

Wanderwochenende im Mai

Von Freitag, den 5. Mai bis Sonntag, den 7. Mai fuhr die Musikvereinigung Göppingen-Holzheim zum ausgiebigen Wandern in den Schwarzwald.

Untergebracht waren die Musiker:innen und Bekanntschaften des Musikvereins im Reinerzauer Freizeitheim, nicht weit entfernt von Alpirsbach. Nach einem geselligen Abend bei Spaghetti Bolognese und Gemeinschaftsspielen starteten die Wandersleute am Samstagmorgen ihre Tagestour. Bei strahlendem Sonnenschein und mit bester Laune setzte sich die Wandergruppe in Bewegung. 

Die erste Etappe der Route war der Stausee „Kleine Kinzig“, der nach einem Marsch durch das Tal und einem kurzen Zwischenstopp beim deutlich kleineren Silbersee am frĂŒhen Nachmittag erreicht wurde. WĂ€hrend eine kleine Gruppe nun weitermarschierte, um den nahegelegenen Zwieselberg zu erklimmen, nahm die Mehrheit einen anderen RĂŒckweg und verbrachte den Nachmittag bei noch mehr Spielen und leckerem Eis. Wieder vereint kochte man Schupfnudeln und fand sich erneut in geselliger Runde zusammen.

Am Sonntagmorgen stand ein ausgiebiges FrĂŒhstĂŒck und der Großputz der Unterkunft auf dem Programm. Nachdem alles GepĂ€ck wieder in die Autos verladen worden war, belohnte sich die Gruppe mit einem guten Mittagessen im Brauhaus der Alpirsbacher Klosterbrauerei. Anschließend besichtigte man das namensgebende Kloster, ehe fĂŒr alle die RĂŒckfahrt anstand.

(Bilder von Gerald Köder)

Holzheimer Maihock im Mai

Am Montag, den 1. Mai fand der diesjÀhrige Saisonauftakt der Musikvereinigung Göppingen-Holzheim beim 1. Maihock der Freiwilligen Feuerwehr Holzheim statt. 

Auf dem Holzheimer Marktplatz musizierten die Musiker:innen unter dem Dirigat von Michael PfĂ€nder ĂŒber den ganzen Mittag hinweg – wie eigentlich immer am 1. Mai auch dieses Mal bei bestem Wetter. Der Musikverein ĂŒberraschte dabei mit zahlreichen modernen NeuzugĂ€ngen im Programm, die eigens fĂŒr diesen besonderen Anlass einstudiert worden sind. Die traditionelle Unterhaltungsmusik kam jedoch auch nicht zu kurz, sodass fĂŒr alle GeschmĂ€cker etwas geboten war.

Neben der Unterhaltung der Zuhörer:innen unterstĂŒtzte die Kapelle auch den OberbĂŒrgermeister Alexander Maier bei seinem ersten Fassanstich in diesem Jahr. Nach diesem gelungenen Auftritt schlossen sich die Musiker:innen den zahlreichen GĂ€sten an und genossen den Nachmittag gemeinsam bei WĂŒrsten, Steak oder einem der vegetarischen Alternativen sowie kĂŒhlen GetrĂ€nken, vornehmlich einem Bier der Kaiser-Brauerei.

(Text in Zusammenarbeit mit Philipp Schmidmeier)

(Bilder von Moritz Klose)

Lasertag und Exit Games im April

Am Samstag, den 22. April lud das Jugendgremium der Musikvereinigung Göppingen-Holzheim zu einem actionreichen Nachmittag mit Lasertag und Exit Games ein. 

Im Göppinger Laserstar lieferte sich die kleine Truppe an Teilnehmern zuerst ein spannendes Alle-gegen-alle-Gefecht in der verwinkelten und verstrahlten Lasertag-Arena, welches trotz der kurzen Spielzeit alle Musiker gehörig ins Schwitzen brachte. Nach dem aufregenden Spiel wollten neben den Muskeln auch die Gehirnzellen angestrengt werden, sodass sich die Teilnehmer kurzerhand in einem Escape Room einschließen ließen und nun vor der nahezu unmöglichen Aufgabe standen, diesen innerhalb einer Stunde wieder zu verlassen.

Nach dem Motto „Teamwork makes the dream work“ löste die Truppe mit vereinten GeisteskrĂ€ften ein RĂ€tsel nach dem anderen und schaffte es mit knapp fĂŒnf Minuten Restzeit und bloß einem kleinen Hinweis noch rechtzeitig in die Freiheit. Im Anschluss an das Event ging es als Belohnung fĂŒr diese Leistung noch lecker griechisch essen.

(Bilder von Moritz Klose und Marin Missler)

Mitgliederversammlung im MĂ€rz

Am Freitag, den 3. MÀrz fand die Hauptversammlung der Musikvereinigung Göppingen-Holzheim im Bezirksamt Holzheim statt, zu der alle Mitglieder des Vereins herzlich eingeladen waren.

Nach einem musikalischen Beginn mit der „Blechgeschichte“, welche auch die anschließende Gedenkminute fĂŒr das verstorbene Mitglied Gertrud Koller umrahmte, gab die Vorsitzende Kerstin Scheurer einen RĂŒckblick ĂŒber das letzte Jahr. Auch 2022 war die Coronapandemie wieder ein das Vereinsleben bestimmendes Thema, jedoch konnte trotz der schwierigen Situation wieder einige Unterhaltungsauftritte, UmzĂŒge und Konzerte gespielt werden. Besondere Höhepunkte stellten das Gemeinschaftskonzert „Blasmusik aus Göppingen“ und das Jahreskonzert unter dem Motto „Klappe, die Dritte!“ dar, welche nach mehrjĂ€hriger Pause wieder stattfinden durften. 

Im Anschluss gaben der Dirigent der Aktiven Kapelle, der Kassierer, die Jugendleitung sowie der ehemalige Jugenddirigent ihre RĂŒckblicke zum Besten. WĂ€hrend die Ausbildungssituation aufgrund fehlender Lehrer:innen weiterhin kritisch ist, im Hintergrund aber mit großem Einsatz an neuen Konzepten gearbeitet wird, sieht die Lage fĂŒr die Aktive Kapelle rosiger aus: Die Musikvereinigung und ihre Fans können sich auf zahlreiche der ĂŒblichen Unterhaltungsauftritte im neuen Jahr freuen und auch Konzerte dĂŒrfen wieder ohne EinschrĂ€nkungen stattfinden!

Zum Abschluss wurde gewĂ€hlt: WĂ€hrend sich die 1. Vorsitzende und die beiden bisherigen Beisitzerinnen zur Wiederwahl aufstellten, legt Sebastian Seubert nach vier Jahren sein Amt als Kassierer nieder. Dieses wird nun Tobias Scheurer fortfĂŒhren. Die Ämter wurden demnach wie folgt besetzt: 

Die Musikvereinigung gratuliert allen bisherigen und neuen Amtsinhabenden und bedankt sich herzlich fĂŒr das Engagement. Ein besonderer Dank gebĂŒhrt zudem Sebastian Seubert als ehemaligem Kassierer sowie Jonas Klose als scheidendem Jugenddirigent.

(Bilder von Marin Missler)

Jugendvollversammlung im MĂ€rz

Am Mittwoch, den 1. MĂ€rz fand die alljĂ€hrliche Jugendvollversammlung statt, welche ĂŒblicherweise am Mittwoch vor der Hauptversammlung der Musikvereinigung Göppingen-Holzheim durchgefĂŒhrt wird. Der Veranstaltungsort war das Bezirksamt Holzheim und wie immer war fĂŒr Snacks und GetrĂ€nke gesorgt. 

In diesem Jahr war es eine Versammlung der besonderen Art: Nach den Berichten des Jugendleiters und des Jugendkassiers wurden alle Ämter des Jugendgremiums neu gewĂ€hlt, nachdem sich durch die Coronapandemie der Wahlturnus geringfĂŒgig verĂ€ndert hatte. Mit dieser Wahl wurde diese Änderung wieder ausgeglichen. Teils mit neuen und jungen Gesichtern und teils mit erfahrenen Mitgliedern wurden die verschiedenen Positionen wie folgt besetzt: 

Ein besonderer Dank geht an die ehemaligen Mitglieder des Jugendgremiums und den Jugenddirigenten Jonas Klose, welcher im letzten Jahr sein Abschlusskonzert mit der Holz-Eis-Kapelle hatte. Weiter geplant sind AusflĂŒge fĂŒr Jung und Alt, wie eine Lasertag-Aktion im April oder ein Besuch der Wilhelma im Herbst. FĂŒr das restliche Jahr sind gerne alle Fans und UnterstĂŒtzer:innen der Jugend eingeladen, teilzunehmen.

(Text in Zusammenarbeit mit Philipp Schmidmeier)

(Bilder von Gerald Köder)

Funkenfeuer im Januar

Die Musikvereinigung Göppingen-Holzheim begleitete am Samstag, den 7. Januar das traditionelle Funkenfeuer des TB Holzheim auf dessen SportgelÀnde in Manzen.

Unter der Leitung von Markus Schlipf musizierte die Kapelle fĂŒr etwa eine Stunde im Freien unter einem beeindruckenden Vollmond. Mit beliebten MĂ€rschen und Polkas verkĂŒrzten die Musiker:innen so die Wartezeit auf das Highlight des Abends.

FĂŒr das große Funkenfeuer wurden aus der Weihnachtszeit ĂŒbrig gebliebene TannenbĂ€ume zusammengetragen und zu einem großen Haufen geschichtet. Bei roter Wurst und warmen GetrĂ€nken konnten die zahlreichen Besucher:innen dann die Flammen bestaunen.

2022

(Bilder von Moritz Klose und Gerald Köder)

Jahresabschluss im Dezember

Mit einer Fackelwanderung feierte die Musikvereinigung Göppingen-Holzheim am Freitag, den 30. Dezember gemeinsam mit passiven Mitgliedern ihren Jahresabschluss.

Trotz Nieselregen und Wind ließ sich es eine kleine Gruppe hartgesottener Musiker:innen und passiver Mitglieder nicht nehmen, die Gunst der dunklen Stunde auszunutzen und spazierte mit leuchtenden Fackeln vom Bezirksamt in Holzheim bis nach St. Gotthardt. In der griechischen GaststĂ€tte FrĂŒhlingsau traf die Truppe auf die restlichen Teilnehmer:innen und man ließ das Jahr bei leckerem Essen, guten GesprĂ€chen und dem einen oder anderen Ouzo gebĂŒhrend ausklingen.

Die Musikvereinigung wĂŒnscht allen einen frohes neues Jahr und beste, musikalische GrĂŒĂŸe fĂŒr 2023!

(Bilder von Ines Beutel und Gerald Köder)

Jahreskonzert im Dezember

Unter dem Motto „Klappe, die Dritte!“ lud die Musikvereinigung Göppingen-Holzheim am Sonntag, den 18. Dezember zum Jahreskonzert in die ev. St.  Bernhardkirche in Holzheim ein.

Seit 2019 fand pandemiebedingt kein Jahreskonzert mehr statt, nun gelang es endlich bei einem dritten Anlauf. Zuerst eröffnete ein Ensemble der Aktiven Kapelle mit jazzigen Soli und passendem Gospelgesang das Konzert. Im Anschluss prĂ€sentierte die gesamte Musikvereinigung unter der Leitung von Michael PfĂ€nder bekannte Melodien aus der Filmwelt, getreu dem Motto des Konzerts. Mit den imposanten Arrangements „Moment for Morricone“ und „The Lion King“ setzten die Musiker:innen schon zu Beginn des Konzertes erste Highlights und ließen das besondere Ambiente der Kirche klanglich erstrahlen.

Vor der zweiten KonzerthĂ€lfte fanden Ehrungen statt. Sowohl Berthold Reisacher (Trompete) als auch Kenan GenctĂŒrk (Tenorhorn) wurden gleichermaßen fĂŒr mehr als 20 Jahre aktive Mitgliedschaft im Musikverein ausgezeichnet. DafĂŒr gab es neben einem kleinen Geschenk auch eine Ehrennadel. Danach sorgten die magischen Melodien von „Harry Potter“ fĂŒr Begeisterung im Publikum und die romantischen KlĂ€nge der Musik aus „Jenseits von Afrika“ erfĂŒllten die Kirche. Zuletzt erklang „Eragon“, die abenteuerliche Musik zum gleichnamigen Drachenreiter-Film, das schon bei „Blasmusik aus Göppingen“ aufgefĂŒhrt wurde.

Am Konzertabend zeigten sich alle Register von ihrer besten Seite, was nicht nur mit einem verdienten Applaus des Publikums belohnt, sondern auch mit der Verleihung einer „Goldenen Filmklappe“ ausgezeichnet wurde. Zum Dank spielten die Musiker:innen mit „We Wish You a Merry Christmas“ eine weihnachtliche Zugabe, ehe die zahlreichen GĂ€ste noch eine kleine TĂŒte Popcorn mit nach Hause nehmen durften.

(Bilder von Gerald Köder)

Holzheimer Weihnachtsmarkt im November

Am Samstag, den 25. November gab es nach drei Jahren Pause wieder einen Weihnachtsmarkt in Holzheim. NatĂŒrlich war auch die Musikvereinigung Göppingen-Holzheim wieder mit einem Stand auf dem Marktplatz dabei. 

Am Stand der Musikvereinigung gab es neben den besten Pommes der Welt auch sĂŒĂŸe und lecker dekorierte Cakepops, bei denen vor allem die Kinder große Augen machten. Auch die Pommes waren viel gefragt, sodass mehrmals fĂŒr Nachschub gesorgt werden musste.

Gegen Abend spielten die Musiker:innen vor dem Holzheimer Rathaus und sorgten mit klassischen und beliebten Weihnachtsliedern fĂŒr eine besinnliche Vorweihnachtsstimmung. 

(Bilder von Gerald Köder)

Herbstwanderung im Oktober

Am Sonntag, den 16. Oktober waren passive und aktive Mitglieder zur Herbstwanderung mit der Musikvereinigung Göppingen-Holzheim eingeladen. 

Bei strahlender Sonne und blauem Himmel ging es durch ein Farbenmeer aus BlĂ€ttern von Bad Überkingen nach Unterböhrigen. Entlang der Hausener Felsen traf die Gruppe auf Ochsen, Ziegen, Schafe und auch der ein oder andere Riesenpilz wurde gesichtet. 

Am Ziel angekommen genoss die Wandertruppe und alle nachtrĂ€glich Hinzugestoßenen ein vorzĂŒgliches Essen in geselliger Runde im Gasthaus „Hirsch“. Im Anschluss ging es auf dem „Löwenpfad“ weiter und ĂŒber einen Rundweg wieder zurĂŒck zum Parkplatz. 

(Bilder von Gerald Köder und Moritz Klose)

Altpapiersammlung im Oktober

Am Samstag, den 15. Oktober hatte die Musikvereinigung Göppingen-Holzheim ihre zweite Altpapiersammlung diesen Jahres. 

Trotz des schlechten Wetters sammelten die Musiker:innen von morgens bis mittags ĂŒber 5 Tonnen Altpapier in den Göppinger Stadtgebieten Holzheim, Manzen, Ursenwang und St. Gotthardt. Wie immer herrschte dabei gute Laune, auch dank der leckeren Pizza, die nach getaner Arbeit als Belohnung winkte. 

Die Musikvereinigung bedankt sich herzlich bei den zahlreichen Helferinnen und Helfern, egal ob am Steuer, beim Sammeln des Papiers oder auf der LadeflĂ€che. Ein großer Dank gilt wie immer auch der Firma Seibold fĂŒr ihre Hilfe und UnterstĂŒtzung bei dieser Altpapiersammlung.

(Text in Zusammenarbeit mit Philipp Schmidmeier)

(Bilder von Gerald Köder)

„Blasmusik aus Göppingen“ im Oktober

Am Sonntag, den 10. Oktober musizierte die Musikvereinigung Göppingen-Holzheim auf dem traditionellen Gemeinschaftskonzert „Blasmusik aus Göppingen“ in der Göppinger Stadthalle.

Nach mehr als zwei Jahren Pause durften sich die vier Göppinger Blasorchester – die Musikvereinigung Göppingen-Holzheim, das StĂ€dtische Blasorchester Göppingen, der Musikverein Faurndau und die Musikkapelle Hohenstaufen – wieder auf einer BĂŒhne zu einem großen, gemeinschaftlichen Konzertabend versammeln. Nach einem gemeinsamen Auftakt trugen die Kapellen jeweils abwechselnd ein konzertantes, ein traditionelles und ein modernes Werk vor. 

Unter der Leitung von Michael PfĂ€nder spielte die Musikvereinigung zuerst Patrick Doyles „Eragon“, die abenteuerliche Musik zum gleichnamigen Fantasy-Film, welche von Michael Worek fĂŒr Blasorchester arrangiert wurde. In der zweiten HĂ€lfte sorgte die grandiose Polka „Eine letzte Runde“ von Markus Nentwich fĂŒr Stimmung im Konzertsaal wĂ€hrend die treibenden Klassiker des „Bon Jovi - Rock Mix“, arrangiert von Wolfgang Wössner, die GĂ€ste zum Mitklatschen brachte.

Auch die anderen Orchester zeigten sich von ihrer besten Seite und wurden allesamt vom Publikum mit einem verdienten Applaus belohnt. Zum Dank spielten die Musiker:innen mehrere Zugaben, erneut gemeinschaftlich und abwechselnd dirigiert von den StabfĂŒhrenden der vier Orchester.

(Bilder von Gerald Köder)

Saisonabschlussfest im August

Am Freitag, den 5. August fand der traditionelle Saisonabschluss der Musikvereinigung Göppingen-Holzheim statt. 

Auf der Wiese unserer Querflötistin Jessica trafen sich unsere Musiker:innen und Bekanntschaften des Musikvereins, um bei einem gemeinsamen Grillen auf die gelungene Saison zurĂŒckzublicken und diese vor der großen Sommerpause nochmal gebĂŒhrend zu feiern. Auch das Wetter war uns wohlgesonnen und machte den gut gelaunten GĂ€sten zum GlĂŒck keinen Strich durch den schönen Abend. 

Weiter geht es fĂŒr die Musikvereinigung im September mit der Wiederaufnahme der Probearbeit und dem nĂ€chsten großen Highlight, dem Gemeinschaftskonzert „Blasmusik aus Göppingen“ im Oktober. 

(Bilder von Moritz Klose und der evangelischen Kirchengemeinde Holzheim)

Holzheimer Gemeindefest im Juli

Am Sonntag, den 24. Juli begleitete ein Ensemble der Musikvereinigung Göppingen-Holzheim den Familiengottesdienst zum Holzheimer Gemeindefest, geleitet von Matthias Weiß.

Der Gottesdienst, welcher bei bestem Wetter auf dem Gemeindehausplatz in Holzheim stattfand, stand ganz im Zeichen der Musik. Auf musikalische Weise wurde die Schöpfungsgeschichte neu interpretiert und die Besucher:innen mit Gemeindeliedern ĂŒber den Himmel, das Wasser und Senfkörner zum Mitmachen angeregt. 

Unter der Leitung von Alexander Jacob spielten die Musiker:innen neben „Danke fĂŒr diesen guten Morgen“ als passenden Einzug zum Abschluss noch ein schönen Auszug, bevor die zahlreichen GĂ€ste bei Grillgut, Maultaschen oder Kuchen den Sonntag genießen konnten.

(Bilder von Kerstin Scheurer)

Jebenhausener Kinderfest im Juli

Am Samstag, den 23. Juli nahm die Musikvereinigung Göppingen-Holzheim am Jebenhausener Kinderfest teil.

Sonst immer auf dem Kinderfest in Bartenbach zu hören, marschierte die Musikvereinigung unter der Leitung von Michael PfĂ€nder dieses Jahr im Festzug in Jebenhausen mit. An zweiter Position und damit direkt hinter dem Göppinger OberbĂŒrgermeister und seiner Begleitung marschierten die Musiker:innen vom ansĂ€ssigen Edeka bis hin zum Festzelt am Freibad Jebenhausen. 

Dort angekommen sangen alle Großeltern, Eltern, Kinder und GĂ€ste zusammen das Lied „Geh aus, mein Herz, und suche Freud“, begleitet von der Musikvereinigung. Im Anschluss war die Kapelle fĂŒr gut drei Stunden im Festzelt zu hören, wo die GĂ€ste bei kĂŒhlen GetrĂ€nken abwechslungsreiche Unterhaltungsmusik genießen konnten.

(Bilder von Gerald Köder)

Ursenwanger Quartiersfest im Juli

Am Samstag, den 16. Juli spielte die Musikvereinigung Göppingen-Holzheim auf dem Quartiersfest der Göppinger Stadtteile Ursenwang und Manzen.

Das Quartiersfest, welches ein Pilotprojekt der ansĂ€ssigen Vereine darstellte, versprach den zahlreichen GĂ€sten einen geselligen Nachmittag bei buntem Programm. Bei bestem Wetter fand die Feierlichkeit draußen auf dem GelĂ€nde der Ursenwanger Grundschule statt.

Geboten war einiges: Kinder konnten sich auf dem anliegenden Spielplatz oder in der Spielstraße austoben, die Vereine stellten Essen und kĂŒhle GetrĂ€nke und die GĂ€ste konnten fĂŒr etwa eineinhalb Stunden der abwechslungsreichen  Unterhaltungsmusik der Musikvereinigung unter dem Dirigat von Michael PfĂ€nder lauschen.

(Bilder von Gerald Köder)

St. Gotthardter Gemeindefest im Juli

Am Sonntag, den 10. Juli spielte ein Ensemble der Musikvereinigung Göppingen-Holzheim auf dem Familiengottesdienst zum St. Gotthardter Gemeindefest.

Unter der Leitung von Alexander Jacob unterstĂŒtzten die zehn Musiker:innen den Gottesdienst von Pfarrerin MĂŒller-Volz und Kinderkirche bei den Gemeindeliedern. Der Gottesdienst fand im Freien auf dem Dorfplatz statt und drehte sich um das sommerliche Motto „Gott ist wie Himbeereis“. 

Zudem gab die Truppe neben einem schönen Vorspiel noch ein passendes Nachspiel zum Besten, bevor der ganztÀgige Festbetrieb mit Verköstigung vom Grill und Live-Musik seinen Lauf nahm.

(Bilder von Gerald Köder)

Sommerkonzert der Holz-Eis-Kapelle im Juli

Am Samstag, den 9. Juli veranstalteten die Jungmusiker:innen der Holz-Eis-Kapelle ihr Sommerkonzert in der St. Bernhard-Kirche in Holzheim.

Unter der Leitung von Carmen Stiefel und Jonas Klose unterhielten die jungen Musiker:innen die zahlreichen GĂ€ste mit sommerlichen Pop-Hits wie „We Will Rock You“ von Queen oder „Happy“ von Pharrell Williams. Das GegenstĂŒck bildeten konzertante, anspruchsvolle StĂŒcke wie „Celtic Air And Dance“ von Michael Sweeney und „Harry Has To Hurry“ von Thiemo Kraas, die allesamt mit begeistertem Beifall belohnt wurden. 

Mit Ende des Konzertes hieß es dann Abschied nehmen vom Dirigenten Jonas Klose, der nach vierjĂ€hriger Leitung der Holzheimer Jugendkapelle sowie dreijĂ€hriger Leitung der Kooperationskapelle „Holz-Eis“ das Amt des Jugenddirigenten abgibt. Auch wenn noch keine Nachfolge feststeht, bleibt die Holz-Eis-Kapelle unter der Leitung von Carmen Stiefel dankenswerterweise bestehen und fĂŒr den Holzheimer Nachwuchs offen.

Im Anschluss an das Konzert gab es fĂŒr die GĂ€ste noch die Möglichkeit fĂŒr GesprĂ€che bei Kaffee und Kuchen vor dem benachbarten Gemeindehaus. Ein großer Dank gilt allen GĂ€sten fĂŒr die großzĂŒgigen Spenden und der evangelischen Kirchengemeinde fĂŒr den Austragungsort.

(Text in Zusammenarbeit mit Philipp Schmidmeier)

(Bilder von Josef SchĂŒtz und Moritz Klose)

Platzkonzerte zum Maientag im Mai

Am Samstag, den 28. Mai war die Musikvereinigung Göppingen-Holzheim im Zuge der Platzkonzerte zum Maientag auf dem Göppinger Marktplatz zu hören.

Etwa eineinhalb Stunden musizierte die Musikvereinigung unter der Leitung von Michael PfÀnder vor dem Rathaus. Bei bestem Wetter konnten Interessierte, die sich die MaientagsfestivitÀten in der Göppinger Innenstadt ansahen, verschiedenen Kapellen zuhören, unter anderem auch der Partnerkapelle aus Klosterneuburg auf dem Schlossplatz. 

Der abwechslungsreiche Vortrag der Holzheimer Musiker:innen wurde mit viel Applaus durch die Laufkundschaft belohnt und brachte einige FußgĂ€nger:innen dazu innezuhalten und zu lauschen.

(Bilder von Jonas Klose)

Besuch aus Klosterneuburg im Mai

Am Freitag, den 27. Mai bekam die Musikvereinigung Göppingen-Holzheim Besuch von der Stadtkapelle Klosterneuburg.

Die Kapelle aus Göppingens Partnerstadt besuchte die Stadt im Zuge der FestivitĂ€ten zum Maientag. Freitagabend stand dann der Besuch bei der Musikvereinigung an. Im Robert-Kötzle-Saal der TV-Halle in Holzheim fanden die Musiker:innen und passiven Mitglieder Zeit, sich bei Speis und Trank auszutauschen und mit mehreren MusikstĂŒcken die gemeinsame Freundschaft zu feiern. 

Wie es der Brauch ist, wurde die Musikvereinigung aus Dank dazu eingeladen, 2023 ihrerseits die Partnerstadt zu besuchen, wie es zuletzt 2017 der Fall war. Das Angebot stieß natĂŒrlich auf Begeisterung und wurde von der VorstĂ€ndin Kerstin Scheurer dankend angenommen.    

(Bilder von Jonas Klose)

Vatertagswanderung im Mai

Am Donnerstag, den 26. Mai wanderten Aktive, Passive und Freunde der Musikvereinigung Göppingen-Holzheim zum Vatertag von Hock zu Hock rund um den Hohenstaufen.

Los ging es wie immer auf einem Eislinger Wanderparkplatz. Erster Stopp war das Bergfest auf dem Hohenstaufen, auf dem die ortsansĂ€ssige Musikkapelle bei einem traumhaften Ausblick fĂŒr musikalische Unterhaltung sorgte. Nach einem Aufstieg, der einem durch Bier und Bollerwagen wohl anstrengender vorkam, als er tatsĂ€chlich sein dĂŒrfte, freuten sich alle auf die wohlverdiente Pause. 

Oben angekommen saß man zuerst gemĂŒtlich beisammen, bevor es weiter zum Abstieg Richtung Ottenbach ging. Dort sorgte eine kleine StĂ€rkung fĂŒr genĂŒgend Kraft, um den langen RĂŒckweg zum Wanderparkplatz nach Eislingen zu schaffen. Im Musikantenstadl ließen die Wanderinnen und Wanderer den Vatertag zu den Tönen des Musikvereins Eislingen noch gemĂŒtlich ausklingen.

(Bilder von Moritz Klose)

Bad Boller Kurkonzert im Mai

Am Sonntag, den 22. Mai spielte die Musikvereinigung Göppingen-Holzheim ein Promenadekonzert im Bad Boller Kurpark.

Bei strahlendem Sonnenschein lockten die KlĂ€nge der Musiker:innen unter der Leitung von Michael PfĂ€nder zahlreiche GĂ€ste auf die Wiesen des Kurparks und in die beiden FlĂŒgel der dort liegenden Wandelhalle. Etwa eine Stunde spielte die Musikvereinigung abwechslungsreiche Blasmusik und sorgte fĂŒr eine passende musikalische Untermalung dieses warmen Sonntagnachmittags. 

Nach zwei Jahren ohne Auftritt in diesem schönen Ambiente wurde der Auftritt der Musiker:innen mit dem von allen Seiten geforderten Wunsch nach einer Zugabe gewĂŒrdigt, dem die Musikvereinigung natĂŒrlich begeistert nachkam.

(Bilder von Tim Danne und Jonas Klose)

Mitgliederversammlung im Mai

Am Freitag, den 13. Mai fand im Holzheimer Bezirksamt die ordentliche Mitgliederversammlung der Musikvereinigung Göppingen-Holzheim fĂŒr 2022 statt.

Musikalisch umrahmt durch die Blechgeschichte wurde die pandemiebedingt verschobene Mitgliederversammlung von 2021 zusammen mit der diesjĂ€hrigen Versammlung abgehalten. Thema Nummer eins war natĂŒrlich die Coronapandemie, welche die Probenarbeit erschwerte und Auftritte kaum möglich machte. Nichtsdestotrotz konnte der Verein auf erfolgreiche zwei Jahre zurĂŒckblicken, in denen die Digitalisierung vorangetrieben wurde, mehrere Musikvideos entstanden und die Mitglieder auch gemeinschaftlich weiter zusammenwuchsen. Zuletzt konnte sich die Musikvereinigung ĂŒber erfolgreiche Unterhaltungsauftritte freuen und viele weitere werden folgen. 

Weiterhin fanden auch Wahlen statt. Aufgrund der langen Pause mussten alle Ämter neu gewĂ€hlt werden. NeuzugĂ€nge sind Christine Alexiadis als Beisitzerin und Markus SchĂ€dler und Giuseppe Magarelli als KassenprĂŒfer. In der zuvor abgehaltenen Jugendvollversammlung wurden Tim Danne als Jugendleiter sowie Philipp Schmidmeier als JugendschriftfĂŒhrer ins Jugendgremium gewĂ€hlt. Die Musikvereinigung gratuliert allen neuen Amtsinhabenden und bedankt sich herzlich fĂŒr das Engagement.

(Bilder von Jonas Klose und Carmen Stiefel)

Sommerfest der Holzheimer Grundschule im Mai

Am Freitag, den 13. Mai war die Holz-Eis-Kapelle auf dem Sommerfest der Holzheimer Grundschule zu hören.

Sonniges Wetter sorgte fĂŒr eine ausgelassene Stimmung und viel Vorfreude auf diesen ersten Auftritt vor Leuten seit zwei Jahren pandemiebedingter Pause. Gleich mehrere StĂŒcke durften die Jungmusiker:innen unter der Leitung von Carmen Stiefel und Jonas Klose fĂŒr die Schulkinder und deren Eltern auffĂŒhren, was mit großem Applaus und viel Interesse belohnt wurde. 

Im Anschluss an den Auftritt konnten sich die jungen GĂ€ste des Schulfestes noch die Instrumente der Jugendlichen ansehen und einmal schnuppern, wie es ist, ein Instrument zu spielen.

(Bilder von Jonas und Moritz Klose)

HĂŒttenwochenende im Mai

Vom Freitag, den 6. Mai bis Sonntag, den 8. Mai war ein Teil der Musikvereinigung Göppingen-Holzheim zum Wandern im Schwarzwald.

In der Gemeinde Falkau in der NĂ€he des Feldbergs kamen die 15 wanderbegeisterten Musiker:innen zur Übernachtung in einer SelbstversorgerhĂŒtte unter. Nachdem am Freitagabend ein gemeinsames Abendessen und lustige Gesellschaftsspiele die Vorfreude auf die geplante Wanderung steigen ließen, wurde am folgenden Tag die Besteigung des 1493 Meter hohen Feldbergs in Angriff genommen. 

Der etwa vierstĂŒndige Aufstieg ging direkt vom Haus los, an Mooren, AuerhĂ€hnen und Schneefeldern vorbei und wurde am Ende mit einer wunderschönen Aussicht ĂŒber den Schwarzwald belohnt. Nach dem Abstieg sorgte leckeres Essen vom Grill und eine warme Dusche fĂŒr StĂ€rkung und Erfrischung.

Am Sonntag nutzte die Wandertruppe noch einmal das schöne Wetter aus und verbrachte den Mittag am naheliegenden Schluchsee inklusive schöner Bootsfahrt und entspannter Einkehr in einem Café, ehe man sich auf die Heimreise machte.

(Bilder von Gerald Köder)

Maihocke im April und Mai

Maihock im Doppelpack: Am Samstag, den 30. April und am Sonntag, den 1. Mai musizierte die Musikvereinigung Göppingen-Holzheim endlich wieder zur Unterhaltung auf den Schlater und Holzheimer Maihocken.

Jeweils etwa zwei bis drei Stunden sorgte die Musikvereinigung fĂŒr stimmungsvolle Blasmusik, samstags unter der Leitung von Markus Schlipf, sonntags unter dem Dirigat von Michael PfĂ€nder. WĂ€hrend beim Gastspiel auf dem Maihock des Musikvereins Schlat erfolgreich dem weniger guten Wetter getrotzt und die Stimmung der zahlreichen GĂ€ste aufgehellt wurde, traute sich die Sonne beim Heimspiel in Holzheim öfter aus ihrem Versteck und bescherte den vielen Besucherinnen und Besuchern des Maihocks der Holzheimer Feuerwehr einen fröhlichen Nachmittag.

Es bereitete der Musikvereinigung sichtlich Freude, die Festsaison vor Live-Publikum einlĂ€uten zu dĂŒrfen und wir bedanken uns beim Musikverein Schlat und der Holzheimer Feuerwehr fĂŒr die Einladung und gute Zusammenarbeit.

(Bilder von Astrid Klose, Gerald Köder, Jonas Klose und Philipp Schmidmeier)

Altpapiersammlung im April

Am Samstag, den 9. April war die Musikvereinigung Göppingen-Holzheim wieder auf Altpapiersammlung.

Von frĂŒh morgens bis nachmittags wurde im Stadtgebiet Holzheim, einschließlich Manzen, St. Gotthardt und Ursenwang gesammelt, nur unterbrochen von einer Mittagspause mit einer wohlverdienten Pizza. Auch wenn das Wetter nicht ganz mitspielte, ließen sich die fleißigen Helfer:innen den Spaß trotzdem nicht verderben. An die 7,5 Tonnen brachte das gesammelte Altpapier am Ende auf die Waage.

Ein großer Dank an dieser Stelle der Firma Seibold fĂŒr die tatkrĂ€ftige UnterstĂŒtzung samt LKW und natĂŒrlich an alle unsere Helfer:innen!

(Bilder von Moritz Klose)

Skiausfahrt im MĂ€rz

Am Samstag, den 5. MĂ€rz begab sich die Musikvereinigung Göppingen-Holzheim wieder auf die Piste, ins Skigebiet Mellau-DamĂŒls.

Um 5:30 Uhr wurden die Skier vor dem Holzheimer Bezirksamt in die Dachbox des Autos verladen und los ging es Richtung Österreich. In Mellau angekommen, fuhren wir sogleich mit der Gondel in die Höhe, wo blauer Himmel und strahlende Sonne eine herrliche Aussicht versprachen. 

Wie man auf den Bildern sehen kann, wurden wir nicht enttÀuscht. Beste SchneeverhÀltnisse und eine kleine, aber gut gelaunte Truppe machten den Skitag perfekt. Nach der Talfahrt per Ski oder Gondel genossen wir noch einen leckeren Germknödel und traten erschöpft, aber zufrieden die Heimfahrt an.

Folgen Sie unserer #mvgph fĂŒr mehr #sexymusik in den sozialen Medien. Hier geht's lang ...

YouTubeFacebookInstagram