Vereinsleben

Berichte

(Bilder von Moritz Klose)

Saisonabschluss im Juli

Die Musikvereinigung Göppingen-Holzheim feierte am Samstag, den 20. Juli ihren Saisonabschluss mit einem Grillfest für aktive und passive Mitglieder, deren Familien und Freunde.

Auf einer Wiese in der Nähe von Heiningen genossen die Gäste das sonnige Wetter und die schöne Aussicht auf das Filstal. Kühle Getränke sorgten bei rund 30 Grad Außentemperatur für die nötige Erfrischung. Der Spaß kam ebenfalls nicht zu kurz: Einige Musiker:innen bewiesen ihr sportliches Talent bei einer Runde Wikingerschach oder zeigten ihr Denkvermögen beim beliebten Kartenspiel Wizard.

Bis spät in die Nacht hinein ließ man das vergangene erste Halbjahr Revue passieren, das mit einem Gastkonzert beim Musikverein Harmonie Wißgoldingen und dem auftrittsreichen Göppinger Maientag bereits zahlreiche Höhepunkte bot. Weiter geht es für die Musikvereinigung ab September mit Lichtblicken wie „Blasmusik aus Göppingen“ oder ihrem traditionellen Jahreskonzert.

(Bilder von Gerald Köder)

Ursenwanger Weilerbach-Hock im Juli

Die Musikvereinigung Göppingen-Holzheim sorgte am Samstag, den 6. Juli für einen musikalischen Nachmittag auf dem Ursenwanger Weilerbach-Hock.

Unter der Leitung von Dirigent Markus Schlipf spielte die Kapelle für etwa eine Stunde abwechslungsreiche Blasmusik für Jung und Alt. Untergebracht unter den Pausenhofdächern der Ursenwangschule blieben Musiker:innen wie Gäste auch beim später einsetzenden Regen im Trockenen. Der allgemein fröhlichen Stimmung konnte das Wetter somit nichts anhaben.

Der Weilerbach-Hock ging aus dem früheren Quartiersfest in Ursenwang hervor, das bereits zwei Mal stattgefunden hat und das bürgerliche Engagement in Ursenwang zeigen und stärken soll. Um dem lokalen Bezug mehr Ausdruck zu verleihen, wurde dieses Fest nun in den Weilerbach-Hock umbenannt, an dem sich zahlreiche örtliche Vereine und Initiativen beteiligen.

(Bilder von Gerald Köder)

Bad Boller Promenadenkonzert im Juni

Die Musikvereinigung Göppingen-Holzheim spielte am Sonntag, den 30. Juni ein Promenadenkonzert in der Wandelhalle des Bad Boller Kurparks.

Die zahlreichen Zuhörer:innen, die von nah und fern gekommen waren, konnten sich wie jedes Jahr an einer abwechslungsreiche Mischung aus traditioneller und moderner Blasmusik erfreuen. Ob bekannte Märsche, Pop-Hits oder der eine oder andere Schlager: Die Spielfreude des Orchesters unter der Leitung von Markus Schlipf war zu hören und zu sehen. Im grünen Ambiente des Kurparks wirkten die Klänge gleich doppelt so schön.

Leider verschlechterte sich das Wetter kurz vor Ende des etwa einstündigen Auftritts. Für genug Plätze in der Wandelhalle war jedoch gesorgt, sodass die Gäste auch während des letzten Stücks im Trockenen sitzen konnten und daraufhin noch lautstark eine Zugabe forderten.

FĂĽr weitere Berichte geht's hier entlang:

Orchester

1977 wurde die Musikvereinigung St. Paul als eigenständiger Verein im Göppinger Vorort „Bodenfeld“ gegründet, seit Mitte der 90er Jahre auch mit eigener Satzung. Anders als der Name vermuten lässt, war die Kapelle keine Organisation der ebenfalls im Bodenfeld ansässigen katholischen Kirchengemeinde. Man vertrat aber den gleichen Namen und arbeitete sehr gut zusammen. Im Laufe der Jahre erreichte der Musikverein immer größeren Bekanntheitsgrad. Die Kapelle war auf vielen Festen im Kreis Göppingen und darüber hinaus vertreten.

Nach 27 Jahren im Bodenfeld wurde im Januar 2005 die Namensänderung beschlossen. Aus der „Musikvereinigung St. Paul e. V.“ wurde die „Musikvereinigung Göppingen-Holzheim e. V.“ oder kurz: MVGPH. Gleichzeitig verließ man das Bodenfeld und zog ins benachbarte Holzheim, wo man mit offenen Armen empfangen wurde. Nach anfänglicher Unterbringung im Holzheimer Bezirksamt, probt die Aktive Kapelle seit 2021 in der Auhalle des TB Holzheim - traditionell ist der Freitag der Probetag des Musikvereins.

Seit ihrem Umzug nach Holzheim hat die Musikvereinigung sich sehr gut in die Ortsgemeinschaft integriert und ist zu einem festen Bestandteil vieler Veranstaltungen im Ort und im Göppinger Raum geworden. Sie engagiert sich in Holzheim im Bereich der musikalischen Ausbildung und bietet Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit über die Musik neue Kontakte zu knüpfen und Teil einer starken Gemeinschaft zu werden. Dadurch trägt die Musikvereinigung entscheidend zur Entwicklung der Kinder und des Stadtteils Holzheim bei.

Auf musikalischer Ebene ist die Aktive Kapelle im Laufe der Jahre sowohl personell als auch qualitativ gewachsen. Gut besuchte Jahreskonzerte und erfolgreiche Wertungsspiele gehören neben zahlreichen Unterhaltungsauftritten zum Jahresturnus. Dieser Erfolg ist vor allem das Ergebnis einer vorbildlichen Vereinsarbeit, einer qualitativ hochwertigen Ausbildung sowie der nachhaltigen Tätigkeit und des stetigen Engagements der Dirigenten. Ebenso war eine Jugendkapelle langjähriger Teil der Vereinslandschaft. Zuletzt probte diese in Kooperation mit dem Jugendmusikzug der TSG Eislingen und sie traten gemeinsam und erfolgreich als „Holz-Eis-Kapelle“ auf.

Mit Markus Schlipf übernahm im Juli 2023 ein bekanntes Gesicht das Dirigat der Aktiven Kapelle. Ebenso erfahren und dynamisch wie das Orchester, ist der Posaunist und ehemalige Dirigent der Jugendkapelle sowie interimsweise der Aktiven Kapelle hervorragend aufgestellt, um gekonnt den zahlreichen An- und Herausforderungen zu begegnen, die die musikalische Seite eines Musikvereins mit sich bringt. Vor ihm hatten in der bald 50-jährigen Vereinsgeschichte noch die Dirigenten Michael Pfänder, Markus Heim, Walter Popp, Matthias Preising, Erwin Voith und Dr. Füller die Stabführung inne. Alle gaben dem Orchester ihren eigenen Anstrich mit, was sicher auch heute noch zu hören ist.

Leitung

Vorstandschaft

V. l. n. r.: Tobias Scheurer (Kassierer), Kerstin Scheurer (1. Vorsitzende), Moritz Klose (SchriftfĂĽhrer) und Dominik Schlipf (2. Vorsitzender)


Die Vorstandschaft leitet die Geschicke des Vereins und ist damit verantwortlich fĂĽr seine Organisation, seine Finanzen und seine Mitglieder sowie alle anfallenden Verwaltungsaufgaben. Zudem ist sie direkter Ansprechpartner fĂĽr alle Fragen, die an den Verein herangetragen werden.

Jugendgremium

V. l. n. r.: Benno Schädler und Kathrin Scheurer (Beisitzer:innen), Tim Danne (1. Jugendleiter), Marin Missler (Jugendkassierer), Marit Köthe (2. Jugendleiterin), Philipp Schmidmeier (Jugendschriftführer)

Das Jugendgremium ist die eigens gewählte Interessenvertretung der Jugendlichen im Verein und kümmert sich zudem um alle Belange hinsichtlich der Ausbildung, also Instrumentalunterricht und Instrumentenverleih. Für diese Themen ist dieses Gremium der beste Ansprechpartner.

Jedes der obigen Ämter wird im Zwei-Jahres-Turnus gewählt, sodass für frischen Wind, neue Stimmen und vielfältige Interessen stets gesorgt ist! Sie erreichen die Vorstandschaft und das Jugendgremium bei allen Fragen jederzeit über die Informationen auf der Seite Kontakt. Dort finden Sie auch die konkreten Kontaktdaten der einzelnen Mitglieder der Vereinsführung sowie der musikalischen Leitung.

Folgen Sie unserer #mvgph fĂĽr mehr #sexymusik in den sozialen Medien. Hier geht's lang ...

YouTubeFacebookInstagram